Quellen-Sommer 2022

Es gibt gute Neuigkeiten: Der Quellen-Sommer ist wieder da!!!

Nach dem erfolgreichen, neu konzeptionierten Quellenfest, wird es nun auch auf der romantischen „Niddastufen-Bühne“ und der „Neue(n) Mitte“ bis Anfang Oktober ein abwechslungsreiches Programm für Alle geben.

Eine kleine Vorschau finden Sie auf dem anhängenden Plakat. Der QR Code führt Sie zum aktuellen Programm, welches bis Anfang Oktober immer wieder mit neuen Veranstaltungen ergänzt wird.
Also, nachschauen lohnt sich!

Kommende Programmpunkte sind:

Donnerstag , 21.07., 18:00 -20:00 Uhr an der Niddastufen-Bühne (Stadtbibliothek)

Friedo-Swing & Friends

… spielen Swing und Bossa-Nova Klassiker mit dem entspannten Retro-Vibe der 50er & 60er Jahre.

Die Band um Friedemann Kuhl, Jazz-Gitarre, steht in der Tradition der Jazz-Klassiker von Ella Fitzgerald, Joe Pass und Stan Getz.
Kammermusikalischer „Wohlfühl-Jazz“ mit ein-bis zweistimmigem Gesang (Doerte Goetzke/Friedemann Kuhl),
Saxophon-Einlagen von Elke Lange-Helfrich und Percussion von Peter Koch.

Der Eintritt ist frei!

Sonntag , 31.07., 15:00 -17 :00 Uhr an der Niddastufen-Bühne (Stadtbibliothek)

Joe Bawelino Duo

Das Publikum erwartet Sinti-Swing vom Feinsten – feinfühlig, traurig, freudig und feurig!
»Big Papa« Joe Bawelino zählt unbestritten zu den profiliertesten Jazz-Gitarristen Europas. In seinen über 50 Jahren Bühnenerfahrung lernte er zahlreiche Jazz-Größen kennen. Zu seinen persönlichen Freunden zählen Biréli Lagrène, Babick Reinhardt (Sohn des legendären Django Reinhardt) und Joe Pass. Seine unnachahmlichen Improvisationen sind geprägt von Gefühl, Leidenschaft und Witz. In seinem Gipsy-Duo verbindet er die Tradition des Sinti-Swing eines Django Reinhardt mit der Musik amerikanischer Jazz-Gitarristen wie Joe Pass oder Wes Montgomery.

Der Eintritt ist frei!

Samstag , 20.08., 19:00 -21:00 Uhr an der Niddastufen-Bühne (Stadtbibliothek)

„Nameless“ Handgemachte Rockmusik: Classik-Rock Coverband

Die Band “ NAMELESS“ ist eine Classic-Rock Band aus Taunus/Frankfurt, die besonders aufgrund ihrer Vielfälltigkeit der verschiedenen Musikrichtungen wie z.B.Deep Purple, ZZ-Top, Bon Jovi, Guns´n Roses sowie Gary Moore, Santana, Rolling Stonesund Status Quo, hervorsticht. Als “ Veranstallter von “ Voice of Taunus “ wurde man auf uns Aufmerksam. Die Band besteht aus ; Frontmen „Norbert“ der mit seiner ausdrucksvollen rockick-rauhen Stimme das Publikum in seinen Bann zieht. Harald an der Leadgitarre der für mitreißende Solos und super Gitarreneffekten die Band aufwertet. Thomas unser Bassmen der ursprünglich aus der Heavy Metall Szene zu uns gestoßen ist. Eindrucksvollem Bassgroove mit fettem Sound und auch auf der Bühne für Aufmerksamkeit sorgt. DemiDrums am Schlagzeug. Ursrünglich aus der US-Countryszene mit langjähriger Erfahrung und leichtem Übermut zu Fill´s und Roll´s die Band zusätzlich anheitzt. Auch können wir ein neues Mitglied “ Sabine “ als Gesangsunterstützung einsetzen, die mit Ihrer Stimme und Percession die Gruppe vollendet. Lasst euch einfach bezaubern und mitreissen von unserer Handgemachten „LIVEMUSIK“.

Der Eintritt ist frei!

Der Kunstverein Bad Vilbel e.V. bietet euch diesen Sommer ganz besondere Kurse an. Ihr habt die Qual der Wahl zwischen:

Ferienwoche Ausblicke – 25. bis 29.7.22, 

täglich 10-15 Uhr

In Kooperation mit dem Streuobstzentrum Kirschberghütte e.V. können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren in vier verschiedenen Workshops künstlerisch in und mit der umgebenden Natur des Streuobstzentrums Bad Vilbel experimentieren. Die Teilnahmekosten liegen bei 110 Euro (Ein Zuschuss für den Kostenbeitrag ist unkompliziert möglich!). Das Projekt „Ausblicke“ wird dabei gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und unterstützt von Hassia und dem Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen e.V. 

Weitere Informationen unter www.kunstverein-bad-vilbel.de

The Art of Cross(ing) over – 30.9., 16 – 18 Uhr und 

01.10. und  02.10.22, 11 – 15 Uhr


In diesem Kunst- und Theater-Workshop werden wir die „Blaue Brücke“ über der Nidda mit Euch in den Fokus nehmen und auf vielfältige künstlerische Weise erlebbar und sichtbar machen. Es gibt die Möglichkeit, euch in kleinen Theaterszenen auszuprobieren, eine Installation aus Bändern, Fäden und Schriftzügen zu gestalten und eine Aktion mit zu entwickeln, bei der auch Passanten zu einem Teil des Kunstwerks werden können. 

Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Kosten 50,- Euro, Infos und Anmeldung über www.kunstverein-bad-vilbel.de

Bereits stattgefunden haben:

Samstag, 16.07., 15:00 -17:00 Uhr an der Niddastufen-Bühne (Stadtbibliothek)

„Comitee“

Comitee wechselt mit spielerischer Leichtigkeit die Genres, liebt den Humor, der in Musik und Texten steckt. Comitee entdeckt die besten Seiten der großartigen Musik z.B. von Caro Emerald und Johnny Cash, erfreut sich an der Französin Zaz genauso wie an spanischen und lateinamerikanischen Jazzgrößen, wobei Klassiker aus der legendären Cotton-Club-Szene nicht fehlen. Das Ensemble liebt Sprünge in die gegenwärtigen Musikströmungen (Jazon Mraz, Megan Trainor), denn für Comitee verbindet Musik Alle und Alles!

Michael Bork – Gitarre und Gesang
Timo Kreßlein – Bass und Gesang
Florian Schröder – Cajon
Corinne Stuttmann – Gesang

Der Eintritt ist frei!

Sonntag 3.7., 16:00 h bis 18:00 h

 Michele Alberti Trio mit einer Jazz-Serenade
Der Eintritt ist frei.

Michele Alberti Trio und Sängerin Inga Saalmann
Melodiöser und tanzbarer Jazz steht auf dem Programm, wenn das Michele Alberti Trio in Bad Vilbel auf der Bühne an den Niddastufen (neben der Stadtbibliothek Bad Vilbel, Niddaplatz) spielt. Als Gast ist die Sängerin Inga Saalmann mit dabei. Das Michele Alberti Trio – ein nicht alltägliches Jazz-Trio mit Musikern aus Mittelhessen. Die Gruppe um Michele Alberti steht für melodischen Jazz, Swing und Latin Jazz, der mit viel Freude in klassischer Besetzung mit Klavier, Kontrabass und Schlagzeug dargeboten wird. Gerne überraschen Sie das Publikum auch mit Jazz-Interpretationen klassischer Musikstücke, interessanten Walzern oder entspannender Lounge-Musik. Freuen Sie sich auf einen entspannten Nachmittag.